Underground Unplugged

2010 fand das erste Underground statt. Unter dem Motto „Unplugged“ präsentierten sich 4 lokale Bands in einer entspannten Café-Atmosphäre. Dabei handelte es sich entweder um Akustikbands oder Gruppen, die ihre normalen Songs akustisch interpretierten.

Bilder gibt es hier.

Pressestimmen (BNN):

Im Jugendkeller des Emil-Frommel-Hauses erklang zum ersten Mal der Sound eines „Underground-Konzerts“. Die perfekte Location für ein solches Projekt. Geplant und organisiert wurde die Veranstaltung vom CVJM Söllingen. Der Abend stand unter dem Motto „unplugged“. Das bedeutet, dass alle Bands ihr normales Set ausschließlich akustisch spielten. Vor einem bunt gemischten Publikum machte die Band „Sonority“ den Anfang.

Nach viel Applaus und Zugabe brachte die Band „One Way“ ihre Coversongs auf die Bühne und regte zum Mitsingen an. Weiter ging es dann mit den Stücken der Gruppe „Break of Dawn“, die weiterhin für gute Stimmung sorgte. Abgerundet wurde der gelungene Abend dann – last but not least – von den „Puddnheads“, die das Publikum nochmals bestens unterhielten. Alle Bands überzeugten mit einer Vielzahl an Songs, unerheblich, ob gute Coverversionen, oder hervorragende selbst geschriebene Songs. Insgesamt war so gut wie jedes Genre vertreten, weshalb jeder Zuhörer auf seine Kosten kam und für jeden Musikgeschmack etwas dabei war.

Für die Zukunft ist eine Konzertreihe geplant, die jährlich unter einem anderen Motto stattfinden soll. Und nach so einem erfolgreichen Abend ist das Interesse der Gäste für eine Fortsetzung der „Underground- Konzertreihe“ im kommenden Jahr sicherlich gegeben.

Advertisements